Vom 15. bis 17. September ist Sion Schauplatz der Breitling Airshow, der grössten Flugveranstaltung der Schweiz. Vor der einzigartigen Kulisse der Rhoneebene wird dem Publikum eine Retrospektive von 110 Jahren Aviatik präsentiert, vom Blériot XI bis zum Eurofighter. Die Namen der Maschinen lassen das Herz jedes Aviatik-Fans höher schlagen: Super Constellation, Venom, Hunter, Blériot XI oder P51 Mustang – von Flugzeugen vom Beginn des letzten Jahrhunderts über Verkehrsflugzeuge, Helikopter (Super Puma, Eurocopter EC 635 und viele andere), die berühmtesten Warbirds der Militär-­‐Fallschirmspringer, die Patrouille Suisse und das Breitling Jet Team bis zu den Frecce Tricolori wird für jeden Zuschauer ein aviatischer Leckerbissen dabei sein.

NOCH (FAST) NIE DAGEWESENES

Swiss wird am Anlass eines ihrer Passagierflugzeuge in sehr niedriger Flughöhe vorführen. Ein fliegendes Auto wird in Sion abheben, und auch Solar Stratos – das solargetriebene Flugzeug, das in die Stratosphäre fliegen will – wird präsentiert. Das Programm wird in den kommenden Wochen noch ergänzt werden, denn mehrere Anfragen stehen erst vor dem Abschluss.

SPEKTAKEL AUCH AM BODEN

Flugzeuge sehen ist die eine Sache. Hautnah miterleben, was Piloten fühlen und sehen ist eine ganz andere. Auf und in den Flugzeugen installierte Kameras werden die Flugbahn der Maschinen in der Bergregion von Sion mitverfolgen und auf Grossbildschirme einzigartige Bilder übertragen. Eine statische Ausstellung zahlreicher Flugzeuge, ein F-35-Simulator, die Besichtigung der Maschinen von Saab, Dassault, Pilatus oder Airbus sowie die Rekonstruktion eines Camps aus dem Zweiten Weltkrieg sind Attraktionen, die man nicht verpassen darf.

HISTORISCHER FLUG EINER DC-3

Die Breitling DC-3, die am 9. März, am Tag ihres 77. Geburtstags, in Genf zu einer Weltumrundung gestartet ist, wird ihre Reise während des Sittener Meetings am 16. September beenden. Es handelt sich um eine einmalige Leistung, denn diese mythische Maschine musste mit speziellen Ausrüstungen versehen werden, um den Pazifik überqueren und eine Distanz bewältigen zu können, für die sie ursprünglich nicht gebaut ist.

UNTERSTÜTZUNG DER GANZ GROSSEN

Die Begeisterung der grossen Player in der Aviatik für die Breitling Sion Airshow manifestiert sich in ihrer Partnerschaft mit dem Anlass. Airbus Defence Industries, Lockheed Martin mit seiner berühmten F-35 und die Flugzeughersteller Saab und Pilatus unterstützen den Anlass. Ihr Engagement ist ein deutliches Zeichen für die Qualität der Flugshow, die bereits bei der letzten Auflage von 2011 bewiesen wurde. Zahlreiche weitere lokale und regionale Partner, insbesondere die Loterie Romande, der Kanton Wallis, die Stadt Sion, die Schweizer Armee und natürlich der Flugplatz der Walliser Hauptstadt sind ebenfalls an diesem Anlass von nationaler Bedeutung beteiligt.

ANLASS UNTER HÖCHSTEN SICHERHEITSVORKEHRUNGEN

Es wird alles unternommen, um die Sicherheit der Breitling Sion Airshow zu gewährleisten. Die enge Zusammenarbeit zwischen den Organisatoren, der Armee, der Kantons- und Gemeindepolizei wird eine Veranstaltung sicherstellen, bei der nichts ausser Acht gelassen wird. Aufgrund der Erfahrungen von 2011 können sich die Organisatoren auf ein bewährtes Sicherheitsdispositiv stützen, das die Zugangskontrolle, die Überwachung des Geländes, die Verkehrsregelung, die Krisenbewältigung im Fall von Problemen in den Telekommunikationssystemen abdeckt und auch die Präsenz von Sanitätsposten umfasst – eine riesige Maschinerie im Dienst einer dreitägigen Veranstaltung, zu der insgesamt 80 000 Zuschauer erwartet werden. Der Ticketverkauf startet heute, am 23. März, und die Veranstalter suchen immer noch Freiwillige für diverse Bereiche.

******

Weitere Auskünfte, vollständiges Programm und Reservationen unter: www.breitlingsionairshow.com

PDF-Version